logo caritas

In diesem Jahr wollten die Ritaschwestern das Betriebssommerfest für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder in ihrem Klostergarten feiern. Es sollte am 19. Juni sein. Das war wegen der Corona-Pandemie nicht möglich. Leider.

 

„Unser gemeinsames Fest soll aber nicht sang- und klanglos ausfallen“, meinte Generaloberin Schw. Rita-Maria, die auch Personalreferentin in der Gemeinschaft der Ritaschwestern ist. Sie hatte die Idee, den „lieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“ mit einem City-Gutschein über jeweils 10 Euro eine Freude zu machen. „Gönnen Sie sich einfach etwas“, bedankte sie sich im Anschreiben „für allen Einsatz am Arbeitsplatz“.

„Wir waren schon mitten in den Planungen für unser Sommerfest im Garten“, weiß MAV-Vorsitzende Stefanie Leutner. Dann sei der kleine Virus gekommen. „Die Idee des Gutscheins ist bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr gut angekommen“, sagt die MAV-Vorsitzende.

Sich etwas gönnen und damit ein wenig Freude in den Alltag zu bringen, das können die Beschenkten nun individuell machen. Der City-Gutschein kann in über 260 Geschäften, Gaststätten oder Hotels im gesamten Stadtgebiet Würzburg eingelöst werden. Ob Shoppen, Schlemmen, Wellness oder Beauty, die ganze Vielfalt der Einkaufsstadt steht offen.

Für einen Cafébesuch in der Stadt reicht der Gutschein allemal. Das gemeinsame Betriebssommerfest im Klostergarten der Ritaschwestern kann der Gutschein vielleicht nicht ersetzen. Aber die Kaufkraft bleibt in Würzburg - und das ist in diesen Corona-Zeiten ja auch ein Wert und unterstützenswerter Aspekt.

­